1

Arena, Teil 3

Es fährt ein Zug nach Nirgendwo und die deutsche Mannschaft sitzt mittendrin.

Der Auftritt war müde, schwach und ohne Kraft. Man ist nicht auf den Gegenspieler zugerannt, sondern hat gewartet, bis er was macht. Von Pressing, Laufeinsatz oder „Teamgeist“ habe ich nicht viel gesehen. Stattdessen wird immer über den Druck geredet, der irgendwo im Nirwana zu sitzen scheint und die Spieler wie durch Magie lähmt. Hatte man nicht gesagt, die Kommunikation sei verbessert worden, es gab Aussprachen und Neuorientierungen?

Verlassen konnten die Deutschen sich meistens auf ihre Abwehr und die schlechten Österreicher, die kaum einen richtigen Abschluss schafften und es den Männern in Schwarz-Weiß sehr leicht machten. Gegen Portugal wird das nicht so einfach. Da wird man auch mal rennen müssen und nicht nur auf dem Rasen spazieren gehen und die gute Luft atmen.

Dank des genialen Schuss von Ballack konnten sie das Spiel dann doch noch drehen und gewannen durch ein einziges, kümmerliches Tor. Dieses hingegen war gut und schnell geschossen. Angeblich flog der Ball 130km/h schnell. Damit wären sie auf der Österreicherischen Autobahn geblitzt worden, wie ein Moderator sagte.

Aber deutscher Fußball-Geist wo bist Du? Woran liegt es? Der Trainer hatte sich mit seinem Gegenspieler gezankt und musste auf die Tribüne verschwinden. Was für ein Negativ-Beispiel und welch taktischer und psychologischer Fehler, der direkt mit Pfiffen und Unverständnis bestraft wurde.

Löw wirkt nicht so souverän wie Klinsmann, nicht ganz so abgeklärt und irgendwie scheint ihm die Übersicht und die Entschlossenheit zu fehlen. Es waren keine guten Einwechslungen zu sehen, mit denen Akzente gesetzt wurden, stattdessen wurde Podolksi rausgenommen, der immer für eine Überraschung gut ist. Keine Ahnung, ob das eine Absprache war oder die Sache des Co-Trainers war, der den augeschiedenen Löw ersetzen musste. Aber in der Halbzeitpause spätestens hätten neue Ideen gefunden werden müssen und die Köpfe dahinter müssen einfach glühen! Von selbst gewinnt sich so ein Spiel nicht!

Ich denke nicht, dass die Deutschen im Turnier noch weiterkommen. Spätestens gegen Portugal wird Schluss sein. Und das ist wirklich sehr schade.

Fußball ist ein Massensport und er hat gute Einflüsse auf die Stimmung in einem Land. Man identifiziert sich mit den Spielern und auch mit den Leistungen. Es ist ein Spiel, ein kulturelles Ereignis und nicht unwichtig für die Gesellschaft. Selbst die Kanzlerin war dabei und zeigte Interesse.

Da muss einfach alles gegeben werden.

UPDATE
So wie es aussieht, hat sich Podolski wohl verletzt und allen Hobby-Fußballtrainer/innen, die jetzt die Taktik so vorschnell kritisiert haben, sei gesagt, dass das wohl der Grund für die Auswechslung war. Okay, okay ….
Aber das entschuldigt wirklich nicht alles! 😉