Weihnachtsmarkt – Bericht und Empfehlungen

image_pdfimage_print
Weihnachtsbaum im Levantehaus
Weihnachtsbaum im Levantehaus

„Die Deutschen lieben Weihnachtsmärkte“ habe ich letztens irgendwo gelesen.
So ging es mir dieses Jahr auch, es war irgendwie das Jahr der Weihnachtsmärkte. Gemütlich mit Freunden zusammenstehen und Glühwein trinken, kulinarische Genüsse an allen Enden, weihnachtliche Deko, schnell noch ein originelles Geschenk besorgen oder sich an allen Eindrücken erfreuen – wo kann man die Vorfreude auf Weihnachten besser zelebrieren, als auf einem Weihnachtsmarkt?

Für alle, die am letzten Adventswochenende vor Weihnachten noch auf einen Markt gehen wollen, hab ich hier eine kurze Zusammenfassung, Bewertung und Beschreibung der von mir besuchten Märkte. Wo es möglich ist, hänge ich auch eine URL oder ein Bild dran. Wenn ihr auch eine Empfehlung von einem Markt habt oder ein Bericht für das Blog schreiben wollt, freue ich mich über eure Anregungen, Links und Bilder!

Bad Münster am Stein
URL

Bad Münster am
Bad Münster am Stein

 

Bad Münster liegt im Nahetal, in der Nähe von Bad Kreuznach. Auf den Weihnachtsmarkt sind wir nach einer Empfehlung gegangen. Die Berichte waren sehr überschwänglich – als wir angekommen sind, waren wir daher etwas enttäuscht, weil der Markt etwas kleiner als erwartet war. Auch fehlt tagsüber natürlich die Beleuchtung, die jeden Weihnachtsmarkt zu etwas besonderem macht. „Der Stein“, ein großer Fels auf den man vom Gelände aus blicken kann, ist etwas besonderes. Beim näheren Hinsehen entpuppten sich auch die Buden als besonders liebevoll gestaltet mit vielen selbst gemachten Artikeln. Vor allem Anhänger von Kunsthandwerk werden auf ihre Kosten kommen, auch die große Weihnachts-Krippe wurde sehr liebevoll gestaltet. Die Menschen kamen mir besonders freundlich und aufgeschlossen vor. Auf dem Markt gibt es so gut wie keine kommerziellen Buden, was positiv auffiel.
Im Kurhaus war nochmal eine gesonderte Kunsthandwerker-Ausstellung. Leider war der Andrang um 15 Uhr schon recht groß, dass man sich nur noch durch die Gänge „schieben“ konnte. Der Vorteil an dem Markt ist, dass es zwei öffentliche Toiletten an jeder Seite gibt, die allerdings nicht sehr sauber und geplegt sind. Hier könnte die Kurstadt noch etwas nachbessern. Auch die Parkplätze vor Ort waren nur schwer zu finden.

Bad Müster am Stein
Bad Münster am Stein

Tipp: Den Weihnachtsmarkt am Abend für einen Glühwein besuchen, am besten mit einer Übernachtung verbinden. Die Kunsthandwerker-Gegenstände eher vormittags oder mittags besorgen.

Bewertung: 3 von 5 Adventssternen

Mannheim
URL

Den Mannheimer Weihnachtsmarkt kenne ich schon sehr gut und ich bin auch fast jedes Jahr dort.

Besonders schön ist natürlich die Location am Wasserturm und das malerische Flair der Kurstadt mit ihren Anlagen und Gebäuden. Auch das Parkhaus direkt unter dem Wasserturm ist praktisch, aber bei Weihnachtsmärkten hoffnungslos überfüllt. In der Nähe gibt es noch andere Parkhäuser, auf die man ausweichen kann. Auch die Anreise mit dem Zug ist kein Problem, zum Hauptbahnhof sind es nur ein paar Minuten Fußweg.

Das Angebot der Stände ist sehr unterschiedlich: Wie immer gibt es viel zu essen und noch mehr zu kaufen. In den hinteren Reihen drängen sich kommerzielle Anbieter unter die Weihnachtsangebote, was den weihnachtlichen Eindruck des Marktes doch stark schmälert. Auch richtig „echtes“ Kunsthandwerk (also nicht von der Stange oder aus China) sucht man eher angestrengt. Das Angebot an Speisen ist groß und reichhaltig. Es gibt ein großes Weihnachtskarussell, das besonders abends schön aussieht. Außerdem gibt es eine Bühne mit zahlreichen Veranstaltungen und Ponyreiten für Kinder.

Wie immer, ist der Weihnachtsmarkt sehr voll, wenn es auf die Abendstunden zugeht. Wer eine saubere Toilette sucht oder sich zwischendurch mal aufwärmen möchte, geht am besten in ein Café in der angrenzenden Fußgängerzone.

Bewertung: 4 von 5 Adventssternen

Hamburg Petrikirche
URL

Weihnachtsmarkt Hamburg
Weihnachtsmarkt Hamburg

Direkt an der berühmten Mönckebergstraße  ist dieser kleine, aber feine Weihnachtsmarkt. Gutes, gemischtes Angebot aus Speisen und Kaufartikeln. Viele Möglichkeiten, um seine Bratwurst im Stehen oder Sitzen zu genießen. Großes Angebot an Getränken. Schöne Kulisse, zentral gelegen und nur ein paar Minuten vom Hauptbahnhof entfernt.

Besonders positiv fiel auch das Angebot für Kinder auf: Es gibt nachgestellte Märchenszenen mit bewegten Puppen, außerdem eine Eisenbahn. Toiletten und Aufwärmzonen gibt es überall in der Nähe, weil der Markt so zentral liegt.

Der Markt ist eine gute Alternative zum Rathausmarkt, wenn man der dortigen Überfüllung entgehen möchte.

Weihnachtsmarkt Petrikirche Hamburg
Weihnachtsmarkt Petrikirche Hamburg

Bewertung: 4 von 5 Adventssternen

Hamburg Rathausmarkt
URL

 

Rathaus Hamburg
Rathaus Hamburg
Hamburg
Hamburg

 

Der Weihnachtsmarkt am Hamburger Rathausplatz ist der größte Weihnachtsmarkt, den ich je gesehen habe. Schon tagsüber um 14:30 Uhr war er gerammelt voll. Es gibt unterschiedliche Gassen (Spielzeuggasse, Süßigkeitengasse, Geschäftegasse) und Wein aus der Pfalz. 😉

Der ganze Markt wirkt wie aus einem Guss und ist sehr professionall gestaltet. Recherchen ergaben, dass hier der Zirkus Roncalli am Werk war. (http://de.wikipedia.org/wiki/Circus_Roncalli ) Die Buden sind riesig und das Angebot an Speis und Trank enorm. Über den Köpfen der Besucher fährt eine Eisenbahn, die dann irgendwo im Nirwana verschwindet, weil das Streckennetz so groß ist.

Einziger Nachteil: Wirklich sehr groß. Abends könnte es manchen Leuten zu voll sein. Ansonsten ein absoluter Tipp!

Bewertung: 5 von 5 Adventssternen

Rathausplatz
Rathausplatz

 

Blick Richtung Jungfernstieg
Blick Richtung Jungfernstieg

Hamburg Blankenese
URL

Blankenese
Blankenese
Treppenviertel
Treppenviertel

 

Sehr schöner, kleiner Weihnachtsmarkt im geschäftigen Stadtzentrum von Blankenese. Viele Stände zum Essen, aber kaum etwas zum Kaufen. Besonders gut hat mir das Zelt gefallen, in dem man gemütlich stehen kann und windgeschützt (!) seinen Glühwein genießen kann. Das Angebot an Glühwein ist groß und reichlich, auch sind einige Spezialsorten dabei (z.B. Eierlikörpunsch). Für die Kinder gibt es ein sehr großes Karussell. Mittags war noch wenig los, abends ändert sich das bestimmt. Vor allem für die Anwohner und Anhänger von Schmalzkuchen ein Tipp. 😉

Bewertung: 3,5 von 5 Adventssternen

Grünstadt
Test steht noch aus

Schwetzingen
Test steht noch aus

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.