In Love with Mannheim

Da bleibt noch die Stadt, die Du mir hinterlassen hast.
Eine riesige Ansammlung aus Lichtern, Industrie und Gestank.
Die Kneipen sind überfüllt.
Man kann sich nur setzen, wenn man reserviert hat.

Alles ist herausgeputzt, alles ist exklusiv.
Wer nimmt Platz am Tisch der Reichen und Mächtigen?

Für den armen Schlucker ist kein Platz.
Der springt lieber in den Rhein.
Brücken gibt es genug.
Oder nimmt einen tiefen Schluck.

so viele arbeiten!
LKWs fahren rund um die Uhr
Geschlafen wird nicht wirklich.
überall drehen Maschinen.

Gehörst du zur High Society?
Oder mischt du dich unter das Volk?
Es ist Dein Weg, Deine Entscheidung!

Nimmst du die normale Straße?
Oder doch lieber die VIP- Spur?

Gehst du zum Fußball,
oder zum Pop-Konzert?

So viele Straßen
und alle führen irgendwo hin.

Wer mal raus will, der nimmt den Zug,
Wer über den Ozean möchte, das Schiff.

Die Zufriedenen bleiben hier.
Gehen einkaufen.
Genießen das Flair.

Und ich-

gehe zur Kirche
möchte ein bisschen beten
und anhalten.

ich mache Fotos
ich schau mir alles an
ich bin im hier und jetzt
verschmilze mit der Nacht

und ich möchte nie mehr von Deiner Seite weichen.