Ich mag…

image_pdfimage_print

passende Musik

Ich mag… deine langen, vollen und lockigen Haare, die du manchmal unbewusst um den Finger drehst… Ich mag wie du dich zwischendurch entschlossen aufrichtest und die Haare hinter dem Ohr festklemmst. Ich mag, wie du um Fassung und Autorität ringst… um sie kurz danach gleich wieder aufzugeben.

Ich mag wie du nach dem Kaffee greifst und ihn an deine Lippen führst…und mich dabei anschaust.

Ich mag Dein kindliches, unschuldiges Lachen und wie sich die Muskeln in deinem Gesicht leicht anspannen und dann wieder locker werden…
Ich mag Deine leuchtenden Augen und deinen klaren Blick, der alles durchdringt und überall Wahrheiten findet.. .ich mag deine grazilen Hände mit den langen Fingern, mit denen du schon soviel gutes getan hast… ich wäre so gerne dein Schreibblock oder deine Handy-Tastatur… ich mag deine Stimme, deine sanfte Strenge und die feminine Mütterlichkeit, die darin schwingt…
Ich mag deinen süßlichen Geruch, der nach Reinheit und Frische duftet…nach Sommerwind, Rosen und Blumenbeete… ich mag deine Beine, über die ich jetzt zart streichele, deine Gänsehaut, dein leichters Zittern und die Erregung, die du noch zu kontrollieren versuchst…

Ich mag Deinen Humor, dein Wesen, deine Ideen und dein Sein.

Wie ein Magnet sitzt du jetzt da… du brauchst gar nichts tun. Du kannst aber auch nichts tun, weil du dich selbst bewegungslos und magnetisierst fühlst. Die Bienen kommen von alleine angeflogen. Du lächelst sie nur an und wartest, bis sich eine auf deinen Bauch setzt…. während du auf dem Rücken liegst und in die Sonne blinzelt…wenn du die Wolken anschaust, werden sie von selbst zu kleinen Herzen… die langsam über den Himmel ziehen und nie zu vergehen scheinen.
ich mag die Strähne, die dir immer wieder ins Gesicht fällt…. und die Wärme, die von deinem Körper absorbiert und zurückgestrahlt wird.. Ich mag deine zarten Rundungen und die Ecken und Kanten… es sind soviele dabei, die ich noch nicht kenne.

ich mag deine Kühlheit und deine Kühnheit, mit der du durch das Leben gehst. Deinen Mut, deine Entschlossenheit und deine Unerschütterlichkeit.

Ich mag das Feste und die Weichheit gleichermaßen.

Ich mag deine Kindlichkeit und deine Angst. Deine vielen Fragen und die Ängste. Ich mag die Prinzessin in Dir, aber auch die Kämpferin.

Ich mag dich einfach so wie du bist. Du musst nichts dazu geben und nichts weg nehmen.

Ich mag dich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.