Wir sind das Netz

image_pdfimage_print

Eigentlich war das gestern ein ganz normaler Tag im Leben einer Blog-Autorin. Mein Twitter-Account pflege ich nicht sehr intensiv (mangels derzeitiger Ideen und Zeit) und auch im Blog plätschern mir die Artikel mehr mäßig als flüssig durch die Finger. Wie die Blogosphäre aber funktioniert und dass das (von mir manchmal belächelte) Prinzip der Aufmerksamkeit und Vernetzung sehr wichtig ist, erkannte ich gestern sehr deutlich.

So habe ich mir gedacht, dass ich Twitter auf den HartzIV Praxis-Vergleich aufmerksam machen könnte, weil ich den Artikel selbst ganz gut fand und nun neugierig auf die Meinung anderer war/ bin. Vollautomatisch (über Twitterfeed) lasse ich ja die Artikel nicht mehr raus, weil ich immer das Gefühl habe, dass das so nach Spam aussieht und andere vielleicht nerven könnte. Manuell kann man viel bessere Schwerpunkte setzen und vielleicht noch einen Satz dazu schreiben.

Der Artikel-Tweet wurde dann gleich von mehreren Leuten re-tweeted, d.h. erwähnt und in der jeweiligen Timeline mit aufgenommen. Ich danke ganz explizit nochmal diesen Leuten, die sich dafür interessiert haben (die Retweets und Replys verschwinden nach einiger Zeit in Twitter, so dass ich sie hier im Blog „konservieren“ kann).

RT – Retweetet haben:@einGott, @annnalist , @nikikraus , @mlphilippsen , @g_peepwood @boa_nachrichten , @boa_muenchen

Button- Retweetet haben: @mlphilippsen, @scanlines ,@mdarkbyte , @Nele_Tabler

Eine kleine Diskussion über Hartz IV entwickelte sich mit @OderWat .

Schluckauf-in-der-Statistik

Die Folge war, dass meine durchschnittlichen Seitenaufrufe (ca. 50 pro Tag) auf 500 angeschnellt sind und das Blog kurzfristig nicht mehr so gut reagierte (ich dachte, WP Super Cache fängt sowas ab? hat wohl leider nicht ganz geklappt) und ich ganz aufregt wurde und beinahe meinen Kaffee auf die Tastatur verschüttet habe. 😉

Nunja, ich definiere mich ja nicht so über Äußerlichkeiten… aber das gestern… das war einfach GEIL! Es gibt einem so ein Potenzgefühl, dieses Gefühl mächtig zu sein und wichtig zu sein.. vielleicht nur einen Tag.. und dass da andere sind, die sich auch aufregen, die keine Lust auf soziale Kälte und die derzeitige Politik haben… schnüff.. und irgendwie will ich jetzt mehr… die Arbeit lohnt sich.. seufz. Es ist so schön mit euch. [Träne aus dem Auge wisch]

Danke auch an die Kommentatoren, die mit ihren Webseiten einen jeweiligen Beitrag zur Blogosphäre und zur Diskussionskultur beitragen und die vielen Menschen, die auch der Meinung sind, dass Hartz IV „ein bissel“ ungerecht ist:

http://holyfruitsalad.blogspot.com/2010/09/die-fakten.html
http://lifeagainstme.wordpress.com/2010/09/28/die-volksverarsche-geht-weiter-oder-hartz-iv-reload/
http://opalkatze.wordpress.com/2010/09/28/betriebsbedingte-fristlose-kundigung/
http://lastactionseo.werbeagentur-in-leipzig.de/lastactionseo-news/1-lastactionseo-neuer-regelsatz.html

Wer weiß, vielleicht ist das Internet gar nicht so schlecht, wie viele sagen und die berühmten Blogger-Klowände… gar nicht so laienhaft, wie sie manche gerne hätten.

Wir sind das Volk und mit der entsprechenden Vernetzung und dem entsprechenden Willen, etwas zu ändern, wird sich auch die Politik ändern (müssen).

Danke,
Julia

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.