image_pdfimage_print
Posted by J.A. on März 31, 2009

Die Erd-Mission 2

image_pdfimage_print

—– hier geht´s zum ersten Teil —–

Es dauerte nicht lang und das Expeditionsraumschiff war über dem Himmel von Tibet angekommen. Die Mannschaft drückte sich die Nase an den Panorama-Fenstern platt und stürzten die mitgereiste Putzfrau angesichts der vielen Abdrücke auf der Scheibe in eine tiefe Sinnkrise. “Da- ich kann einen Berg sehen” rief der Wissenschaftler.. “ich sehe Schnee, oh ich liebe Schnee!” freute sich die Praktikantin. “Ob wir auch den Dalai Lama treffen werden?” fragte sich der Ethik-Beauftragte Moses Petemal und setzte die Stirn in Falten. Das hatte er schon oft gemacht, denn seine Stirn war tief zerfurcht von Zweifel- und Sorgenfalten.

“Nun Kinder, jetzt ist es also gleich soweit…” der Kapitän erhob sich vom Stuhl, räusperte sich und wollte eine kleine Ansprache halten. Seine Haare waren schon etwas licht auf der oberen Schädelhälfte, aber gekonnt kämmte er die Haare so, dass es niemanden auffiel. Ein wenig Gel noch und sie hielten garantiert den ganzen Tag lang. Er war stets bedacht, seine beste Seite zu präsentieren, schließlich war er der Chef und durfte keine Schwachstellen zeigen. Ihm war klar, dass er das unangetastete Vorbild für seine Mannschaft war und diese Rolle liebte er.

Read the rest of this entry »

Categories: Ausgedachtes
Tags:
Posted by J.A. on März 30, 2009

Die Erd-Mission

image_pdfimage_print

Außerirdische blicken auf unsere Welt

Mit ihrem kleinen Expeditionsschiff hatten sie die weite Strecke bis zur Erde endlich hinter sich gebracht. Ihre Langstreckensensoren waren sehr stark und zuverlässig und den Menschlichen weit voraus. Schon vor ein paar (irdischen) Jahrhunderten hatten sie unseren Planeten entdeckt, und da er nun mal nur einer unter vielen war, beschloss man, die lange Reise von einem Team aus Wissenschaftlern und Piloten-Neulingen machen zu lassen, die dabei ihren ersten Orden verdienen konnten.

An diesem sonnigen Frühlings-Montag kreisten sie also mit aktivierten Tarnschild über unserem Luftraum und verschafften sich einen ersten Überblick über unsere Spezies. Die Radioempfänger waren dank Auto-Kalibrierung und Übersetzungsprogrammen schnell auf die menschlichen Frequenzen eingestellt und nach kurzer Zeit kamen die ersten Botschaften aus den Lautsprechern. “Ah sieh an” sagte der Käptn Pius Hiergehtslang “mir scheint, die große Kulturleistung der Erdlinge sind Werbung und Gewinnspiele…” er lauschte andächtig den hastigen Worten der Radio-Moderatoren. “Nicht zu vergessen die vielen einzigartigen Werbeblöcke” fügte sein erster Offizier Kalle Oberschlau hinzu. “Die Menschheit ist besessen von den vielen Einspielern, man räumt jedem Sender 240 Minuten Werbung am Tag ein, die Menschen lieben das”.

Read the rest of this entry »

Posted by J.A. on März 29, 2009

Mein Ersteindruck: Lumix LX3 Kamera

image_pdfimage_print

So, seit ein paar Tagen bin ich stolze Lumix-Besitzerin und das Logo der Kamera prangt deutlich sichtbar auf dem umgehängten Tragegurt. Alle können sehen, dass ein hochwertiges Leica-Objektiv verbaut wurde und ich fühle mich ein paar deutliche Prozentpunkte in meinem Fotohobby aufgewertet. Die klobigen Zeiten der Photosmart 720 sind gezählt, in meiner neuer Kamera kommt jetzt ein einziger schicker Li-Io-Akku, statt der vier Mignon-Zellen. Dieser hat allerdings den stolzen Ersatzteilpreis von ca. 50 €, auf dem “Graumarkt”, als Nachahmer-Produkt bekommt man ihn allerdings für unglaublich günstige 5 €. Soviel zur Produktpolitik und Post-Consumer-Bindung durch Ersatz- und Zubehörteile. Von dem Aufsatz-Sucher für 250€ oder den ganzen Linsen und Blitzgeräten mag ich noch gar nicht reden… Wozu habe ich mir denn eine teure Kamera gekauft, wenn ich nachträglich nochmal das Gleiche für Peripherie ausgeben muss?

Read the rest of this entry »

m4s0n501
Categories: Shopping
Tags:
Posted by J.A. on März 28, 2009

Wozu hat der Mensch Geburtstag?

image_pdfimage_print

Über Lebensplanung und die Bedeutung von Kindern und Kindheit

Meine Schwester hat vor einiger Zeit ein Kind bekommen. Die Aufregung in der Familie war groß, weil es unser erster Nachwuchs ist, der aus meinem Zweig entstammt und auch die Cousinen und Cousins noch nicht so weit sind. Dies ist eine schöne Neuigkeit und wir alle haben uns über dieses kleine Bündel gefreut. Kinder vereinen schon als kleine Wesen all die positiven Eigenschaften, die den Menschen ausmachen: Sie sind freundlich, aufmerksam, lächeln meistens, sie haben aber auch Gefühle, Schmerzen, Hunger und wollen Leid vermeiden. Da ich im Moment- wegen eines Besuches- die gute Gelegenheit habe, das Kind im Nahen zu sehen, denke ich vermehrt über das Wesen der Kinder und der menschlichen Natur nach. Ein Kind ist das beste Anschauungsbeispiel und vermittelt viel mehr über den Menschen als alle Bücher es zusammen können. Wenn man ein Kind sieht und lieb haben will, muss man mit dem Herzen sehen und nicht mit dem Kopf. Man muss sich auf die Miniaturschwingung einstellen, die von dem Kind kommt, den kindlichen Geruch, das Kleine, Zarte, Zerbrechliche. Wenn man sich so manchen Boxkämpfer im Fernsehen ansieht, mag man nicht denken, dass der auch mal so klein angefangen hat.

Read the rest of this entry »

Posted by J.A. on März 27, 2009

Erfahrungsbericht: Knauf Easyputz

image_pdfimage_print

Ganz easy die Wand verputzen

Zugegeben, ich bin etwas empfänglich für aufdringliche Aufsteller und Produktwerbungen in Baumärkten. Da man als Frau als Anhängsel an den Ehemann sowieso immer etwas hinterherhinkt, hat man umso mehr Zeit, sich das Produktangebot aufmerksam zu betrachten. Und als Bevollmächtige für Deko-fragen kommt noch ein bisschen Anspannung und Verantwortungsgefühl für den Innenbereich hinzu.

So fiel mir schon vor längerem dieser “Knauf Easyputz” ins Auge und immer wieder überlegte ich, ob wir den nicht auch mal verwenden sollten. Unsere bisherigen Erfahrungen mit Wandbelägen sind eher durchwachsen, von der einfachen (und zu dünnen) Vliestapete, über ein dickeres Modell bis hin zur normalen Dispersionsfarbe haben wir schon alle Varianten durchgespielt. Und auch Paneele waren in unserem Haus bereits vorhanden, können uns aber auf Grund der Farbe und anderen Nachteilen, wie z.B. den dahinter entstehenden Hohlräumen, nicht begeistern.

Read the rest of this entry »

Categories: Renovierung
Tags: , ,